Die richtige Wintercamping Ausrüstung

Campen geht nur im Sommer? Von Wegen! Wintercamping wird in Deutschland immer beliebter. Ob zum Ski-Fahren, als Wellnessurlaub oder einfach nur als Auszeit in verschneiter Landschaft: Wintercamping macht Spaß – zumindest, wenn man weiß, worauf es ankommt.

Auch im Winter sind Wohnwagen und Wohnmobil eine gute Alternative zu Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels. Für den Campingurlaub im Winter sollten Caravan oder Wohnmobil über eine doppelwandige Isolierung und einen doppelten Boden verfügen. Sind die Wände ca. 3 cm, Dach und Boden etwa 4 cm stark, bleibt es drinnen auch bei Minustemperaturen warm. Gute Ausrüstung und Planung schützen vor eisigen Überraschungen. 

wohnwagen-auf-wintercampingplatz

Wir haben euch die wichtigsten Tipps zur Planung eines Wintercampingurlaubs zusammengetragen. Gerade in der Ausrüstung unterscheidet sich Wintercamping klar vom Sommerurlaub – mit unserer TO-DO-Liste seid ihr (auch als Einsteiger) perfekt auf den Wintercampingurlaub vorbereitet:  

  • Gute Wintercampingplätze sind oft früh ausgebucht. Rechtzeitig reservieren!

  • Winterreifen für Zugfahrzeug und Anhänger sind im Winter ein Muss. Wenn es in die Berge geht, dürfen auch Schneeketten nicht fehlen. Montage vorher üben!

  • Brüchige oder poröse Gasschläuche austauschen. Im Winter generell kältebeständige Schläuche verwenden.

  • Heizung und Gebläse testen: Während der Aufheizphase alle Schranktüren, Stauklappen und Staukästen öffnen, um Kondenswasserbildung zu vermeiden.

  • Abgasrohr überprüfen.

  • Batterien vollkommen aufladen und während des Urlaubs stets in einem guten Ladezustand halten. Starterkabel und Abschleppseil einpacken.

  • Wassertanks (Frisch- und Schmutzwasser), -leitungen und Pumpe frostsicher machen, eventuell Heizstäbe und Frostwächter einbauen.

  • Tür und Fensterdichtungen mit Talkum oder ähnlichen Pflegemitteln einreiben.

  • Beim Wintercamping werden mindestens zwei Gasflaschen benötigt, pro Tag etwa 3 kg Gas einplanen. Eine Umschaltautomatik an den Gasflaschen verhindert, dass die Heizung ausfällt, wenn eine Gasflasche nachts leer ist. Achtung: Gasanlage im Winter nur mit Propangas betreiben; Butangas bleibt bei Temperaturen um und unter 0°C flüssig.

  • Ein Heizgerät am Druckregler für Gasflaschen verhindert bei Temperaturen unter ca. 4°C das Einfrieren der Regler. Bei Minusgraden bleiben die Öle flüssiger, der Regler funktionsfähig.

  • Frostschutz für Scheibenwischer und Kühler einfüllen.

  • Bei der Routenplanung zu deinem Campingplatz Wintersperren beachten. Hier findest Du zum Beispiel eine Übersicht über aktuelle Wintersperren in den Alpen.

  • Leiter, Schneeschieber und Besen nicht vergessen.