Aktuelle Meldungen

Ein Campingplatz ist kein Hotel: Camping ermöglicht kontaktarmes Reisen auf Abstand. Die Betreiber der Campingplattformen freeontour.com und camping.info fordern die differenzierte Betrachtung des Campingtourismus und die Öffnung der Camping- und Stellplätze in Deutschland. Der BVCD unterstützt die neue Online-Petition ausdrücklich. Mehr Informationen in der folgenden Pressemitteilung:

Die Forderung nach Lockerungen des Lockdowns ist in den vergangenen Wochen zunehmend lauter geworden. Wie die Bund-Länder-Konferenz vom 3. März gezeigt hat, wird den Öffnungsstrategien im Bereich des Tourismus nur geringe Priorität eingeräumt. camping.info und freeontour.com sind überzeugt, dass grundsätzlich der Zeitpunkt gekommen ist, um auch für die Tourismusbranche über kontrollierte Wege aus dem Lockdown zu sprechen und diese differenziert zu betrachten. Denn bei der aktuellen Diskussion scheint das touristische Augenmerk überwiegend auf Urlaubsformen wie Pauschal- und Hotelreisen zu liegen. Es mangelt an einer differenzierten Betrachtungsweise der autarken Urlaubsform Camping, die aufgrund der besonderen Gegebenheiten ein Corona-konformes Reisen ermöglicht:

  • Caravaner und Wohnmobilisten sind mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs.
  • Wohnmobile, Campervans und Caravans verfügen über Kochmöglichkeiten für die Selbstversorgung und über eigene Sanitäreinrichtungen.
  • Durch die Einteilung in Parzellen auf Camping- und Wohnmobilstellplätzen ist ausreichend Platz gegeben, um die geltenden Abstandsregeln einzuhalten.
  • Spezifische Hygienekonzepte der Campingplätze und Wohnmobilstellplätze haben sich bereits im Jahr 2020 bewährt.
  • Es wurde bereits ein Ampelsystem vom Bundesverband der Campingwirtschaft (BVCD) erarbeitet, welches in Abhängigkeit des Inzidenzwertes entsprechende Maßnahmen für Campingbetriebe bundesweit einheitlich vorsieht.

"All diese Sicherheitsfaktoren in Kombination mit den aktuellen Testmöglichkeiten und den Impffortschritten sprechen für eine Aufhebung des touristischen Beherbergungsverbots auf Stell- und Campingplätzen spätestens zu Ostern", darin sind sich Maximilian Möhrle, Geschäftsführer von camping.info, und Tobias Welp, Geschäftsführer von Freeontour, einig.

Bereits im Mai 2020 hatte camping.info eine Petition gestartet und in wenigen Tagen über 11.000 Unterstützer für die schrittweise Öffnung der Campingplätze gewonnen. Kurze Zeit darauf wurden erste Öffnungsstrategien für Camping- und Stellplätze bekannt. Damit diese neue Petition den größtmöglichen Erfolg bringt, haben sich die Campingportale freeontour.com, ein Unternehmen der ERWIN HYMER GROUP, und camping.info zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie auch in diesem Jahr die Campingbranche unterstützen und Campern sowie Campingplatzbetreibern eine Stimme geben.

Weitere Details zur Petition unter: 

FREEONTOUR ist der perfekte Begleiter für den Campingurlaub. Das Campingportal kombiniert als kostenfreies Online-Portal und App ein Online-Magazin mit Reiseinspirationen und praktischen Informationen rund ums Camping und Caravaning mit nützlichen Tools für die Reiseplanung wie Routenplaner, Navigation sowie einem umfassenden Campingplatzführer und Stellplatzführer mit knapp 30.000 Campingmöglichkeiten in Europa – teilweise auch mit Anzeige der Verfügbarkeit in Echtzeit und Möglichkeit der Onlinebuchung. FREEONTOUR ist eine Marke der ERWIN HYMER GROUP.

camping.info ist mit über 23.000 gelisteten Campingplätzen in 44 Ländern die meistbesuchte Camping-Plattform im deutschsprachigen Raum. Mit der Website, den gedruckten Reiseführern und der App unterstützt camping.info Camper bei der Suche, Planung und Buchung des perfekten Campingurlaubs. Neben der Bereitstellung der Informationen über unterschiedlichste Campingplätze in ganz Europa steht camping.info mit seiner großen Community für einen regen Erfahrungsaustausch unter Campern und Outdoorfans. Mehr als 170.000 User bewerten regelmäßig die Campingplätze und teilen Fotos und Videos.