Aktuelle Meldungen

Urlauber in Wohnmobilen und Wohnwagen reisen autark, kontaktarm, distanziert und

sind somit vor Infektionsgefahren gut geschützt

(05.05.2020, Berlin) - Die Betreiber der Campingplattform https://www.camping.info fordern die stufenweise Öffnung der Campingplätze. Gemeinsam mit dem Ausstatter von Freizeitfahrzeugen Truma Gerätetechnik GmbH & Co. KG hat camping.info eine Online-Petition dazu gestartet. Mit 23.000 eingetragenen Campingplätzen aus 44 europäischen Ländern und jährlich mehr als 35 Millionen Seitenaufrufen zählt camping.info zu den führenden Campingportalen in Europa.

Der Geschäftsführer von camping.info, Maximilian Möhrle, sieht im Camping viele Vorteile im Vergleich zu anderen Urlaubsarten: "Im Campingurlaub kann das Social Distancing wie bei keiner anderen Urlaubsform gewährleistet werden. Urlauber, die mit dem Wohnmobil oder dem Wohnwagen unterwegs sind, können kontaktarm und damit gefahrlos reisen. Camper schlafen und wohnen in ihren eigenen vier Wänden und zudem verfügen die meisten Freizeitfahrzeuge auch über eine entsprechende sanitäre Ausstattung. Auch für Abstand ist auf den Camping- & Wohnmobilstellplätzen ausreichend gesorgt.

Bundesverband für Campingwirtschaft hat Vorschläge zur Öffnung ausgearbeitet

Die gemeinsame Petition von camping.info und Truma unterstützt die vom Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland (BVCD) kürzlich veröffentlichten Forderungen nach einer schrittweisen Öffnung von Camping- und Wohnmobilstellplätzen. Prof. Dr. Christian Schmidt vom Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene (IMIKRO) der Universitätsmedizin Rostock, stuft die vorgeschlagenen Phasen der Wiedereröffnung als angemessen ein. Der Öffnungsplan sieht diese Schritte vor:

  • Ab sofort: Bundesweite Öffnung der Campingplätze für Dauercamper (in einigen Bundesländern ist es bereits erlaubt)
  • Ab Mitte Mai: Öffnung der Camping- & Wohnmobilstellplätze für Urlauber mit autarken Ver- und Entsorgungssystemen und eigenem Sanitärbereich
  • Ab Juni: Öffnung der Camping- & Wohnmobilstellplätze für alle Urlauber, auch für Gäste mit Zelten


Weitere Details zur Petition unter:
https://www.openpetition.de/petition/online/forderung-nach-rascher-oeffnung-dercamping-wohnmobilstellplaetze-jetzt-unterschreiben

"Unsere Forderungen gelten natürlich nur bei einer weiterhin fortschreitenden Eindämmung des Virus. Oberste Priorität hat zu jeder Zeit die Gesundheit von Gästen und Mitarbeitern der Camping- und Wohnmobilstellplätze", betont Möhrle. Allerdings sind die Infektionsgefahren auf Camping- und Reisemobilstellplätzen bei Beachtung der Regeln eher gering. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betriebe können ihre Arbeit ohne direkten Kontakt umsetzen und sich dadurch effektiv vor Infektionen schützen. Unterstützend kommt hinzu dass sich die Zahlen zur Ausbreitung von Covid-19 in Deutschland zunehmend positiv entwickeln.

Campingbranche: Einbruch nach sechs erfolgreichen Jahren / Hoffnungsschimmer: Inlandsanteil von 87 Prozent

Möhrle möchte mit dieser Petition auf die aktuell kritische Situation der Campingbranche - in Deutschland gibt es rund 3000 Campingplätze und fast 4000 Wohnmobilstellplätze -aufmerksam machen und den Betreibern Hilfe und Anleitungen für eine baldige Öffnung geben. Der Campingtourismus ist in Deutschland ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Im letzten Jahr verzeichnete man mit fast 36 Millionen Übernachtungen einen neuen Rekordstand. Aktuell sind in Deutschland 1.287.951 Freizeitfahrzeuge (589.355 Reisemobile und 698.596 Wohnwagen) zugelassen.

Bei einer schnellen Reaktion der verantwortlichen Personen könnte die Campingbranchenoch mit einem blauen Auge davonkommen. Denn: "Die Gäste aus dem Ausland spielen keine so große Rolle, da die deutschen Campingplätze mit einem Inländeranteil von 87 Prozent, vor allem bei den einheimischen Gästen, außerordentlich beliebt sind", weiß Möhrle und ergänzt: "Für Camper ist der Sommerurlaub das Jahreshighlight und gerade nach der langen Zeit der sozialen Isolation für das persönliche Wohlbefinden und die Lebensqualität sehr wichtig."

Über camping.info


camping.info ist mit mehr als 40 Millionen Seitenaufrufen die meistbesuchte Camping-Website im deutschsprachigen Raum. Im Verzeichnis befinden sich 23.042 Campingplätzeaus 44 europäischen Ländern. Mit der Website, den gedruckten Reiseführern und der Appunterstützt camping.info Camper bei der Suche und Planung des perfekten Camping-Urlaubs. Gegründet wurde die Plattform 2007 in Österreich. 2018 hat der Berliner Maximilian Möhrle (27) das Portal übernommen und den Sitz des Unternehmens nach Berlin verlegt.

Neben der Bereitstellung der Informationen über unterschiedlichste Campingplätze in ganz Europa steht camping.info mit seiner großen Community für einen regen Erfahrungsaustausch unter Campern und Outdoorfans. Mehr als 160.000 User helfen dabei, die Campingplätze regelmäßig zu bewerten. Auf Facebook hat das Unternehmen über 60.000 Fans und auf Instagram sind es über 16.000 Follower.

Aktuell enthält die camping.info-Website über 190.000 Gästebewertungen, 222.000 Fotos und 3.200 Videos von Campingplätzen. Knapp 2.000 Campingplätze können zudem über diecamping.info Website oder per App direkt online gebucht werden. Für die Reiseziele Österreich, Schweiz, Südtirol, Kroatien, Deutschland und Italien sind gedruckte Campingführer im Eigenverlag erhältlich.

Weitere Informationen: www.camping.info | www.facebook.com/camping.info |www.instagram.com/camping.info

PRESSEKONTAKT:

Maximilian Möhrle
Geschäftsführer
Telefon: 0176 24728209
E-Mail: redaktion​[at]​camping.info
Presse: www.camping.info/presse
camping.info GmbH
Oranienburger Straße 27
10117 Berlin
www.camping.info