Aktuelle Meldungen

Campen ist wichtig – aber Gesundheit ist wichtiger. Aus diesem Grund sollten wir momentan unsere Zeit in den eigenen vier Wänden verbringen und auch den Wohnwagen vorerst in der Garage lassen.

Auch wenn wir die aktuelle Lage nicht ändern können – so können wir stets das Beste aus der Situation machen! Wie das geht? Ganz einfach – mit jeder Menge Campinggedanken- und Inspirationen! Für die richtige, positive „stayatthome“-Stimmung haben wir fünf top Tipps für Camper, die zu Hause bleiben, zusammengestellt.

Lest euch rein und lasst euch die Urlaubsvorfreude nicht vermiesen – der nächste Campingtrip kommt! =)

Tipp 1: Neue Campinginspirationen holen!

Lasst den Kopf aufgrund der aktuellen Lage nicht hängen und stellt euch stattdessen die Frage, wo euer Wohnwagen als nächstes geparkt werden könnte. Ganz wichtig ist dabei: Für einen Campingurlaub müsst ihr keine mehrere tausend Kilometer fahren.

Auch ein Campingurlaub in Deutschland kann SO schön sein, um dem Alltag zu entfliehen und zu entspannen. Zum Stöbern, Träumen und Planen empfehlen wir euch unseren BVCD-Campingführer 2020, der in unserem Shop bestellbar ist. Gegliedert nach Bundesländern sowie nach touristisch interessanten Regionen gibt der Reiseführer mit eigener BVCD-Sterneklassifizierung den perfekten Überblick über das deutsche Campingangebot.

Wer die Lieferung des Reiseführers nicht mehr abwarten kann, kann die kostenfreie Suchoption auf unserer Startseite nutzen, um sich schon jetzt tolle Camping-Inspirationen zu holen. Viel besser als mit Urlaubsvorbereitungen kann man die Zeit zu Hause nicht nutzen, oder?

Tipp 2: Postkarten versenden und Reisepartner inspirieren!

Hand aufs Herz – wann habt ihr die letzte Postkarte versendet? Und noch wichtiger - wann habt ihr die letzte bekommen? Wahrscheinlich ist beides bereits etwas länger her. Das wird nun geändert! Wir haben euch eine Camping-Postkarte erstellt, die ihr an eure zukünftigen Reisefreunde versenden könnt. Einfach mit der rechten Maustaste auf das Bild klicken und es abspeichern.

Urlaubsvorfreude ist hier zu 100 Prozent garantiert! Egal ob auf dem Postweg oder digital – unsere Postkarte ist die ideale Möglichkeit, Campinggefühle zu verbreiten und diese mit euren Liebsten zu teilen. Apropos digital: Die Karte macht sich auch super in eurem Instagram-Profil oder in der Chronik eures Freundes. Probiert es aus und vergesst nicht, uns davon wissen zu lassen: Markiert dazu einfach @campinglanddeutschland! Wir sind gespannt, wen ihr auf eurem nächsten Trip dabei haben wollt!

Tipp 3: Den Wohnwagen auf Vordermann bringen!

 ... oder auch die Zeltstangen reparieren oder die Schubladen im Wohnmobil mal durchputzen! Wer kennt es nicht – das Urlaubsziel steht, der Campingplatz ist gebucht, es sind nur noch wenige Tage bis zur Reise und man hat irgendwie noch alle Hände zu tun. Vom Sachen packen bis zum Zeitung abbestellen – vor Antritt des Campingurlaubs gibt es immer noch einige Erledigungen, sodass die Vorbereitungen des Campers schnell zu kurz kommen oder „auf-den-letzten-Drücker“ vorgenommen werden müssen.

Jetzt ist die Beste Zeit für einen rundum Check-Up oder einen ordentlichen Frühjahrsputz! Glänzt der Camper erstmal wieder, so kann auch noch die Bremsanlage, die Radaufhängung, die Lenkung und der Motor geprüft werden. Auf diese Weise kommen in der freien Zeit Campingstimmung und Vorfreude auf den nächsten Ausflug auf!

Tipp 4: Freunde anrufen und gemeinsam über den letzten Campingurlaub lachen!

Weißt du noch, letzten Sommer, als,….? Wer kann diesen Satz weiterführen? Campingurlaube bringen so schöne Erinnerungen mit sich! Da wäre es doch viel zu schade, diese Momente für sich zu behalten, oder?

Greift zum Telefon, ruft eure Campingfreunde an, teilt eure Erinnerungen und freut euch gleichzeitig auf den nächsten Urlaub!

So wird Campinglust unter Einhaltung von sozialer Distanzierung optimal angeregt – probiert es aus!

Tipp 5: Campinggefühle ganz einfach nach Hause holen!

Wenn Punkt eins bis vier bereits durchgeführt wurden, dann legen wir euch Tipp Nummer fünf ans Herz: Den Campingstuhl rauskramen, es sich auf dem Balkon oder im Garten gemütlich machen und bei der Lieblingsmusik vom letzten Urlaub ein kühles Bier genießen! Wer noch eins draufsetzen will, der kann sich dazu gern ein paar Spaghetti auf dem Gaskocher zubereiten. Klingt nach Camping, richtig? Die Situation in der Campingbranche ist wie sie ist – also lasst uns unser Leben in den eigenen vier Wänden möglichst schön gestalten, anstatt den Kopf in den Sand zu stecken.

Auch das Leben zu Hause kann schön sein, man muss eben nur wissen wie. 

In diesem Sinne.. Bleibt gesund und bleibt vorerst zu HAUSE! :)